• Sanary Jane

Schöne Erinnerungen in Harz festhalten

Aktualisiert: März 2

Wenn ihr euch einmal mit der Marterie befasst habt, werdet ihr merken, wie viele verschiedene Möglichkeiten euch dieses Hobby bieten kann, um wirklich interessante Projekte anzugehen; je mehr ihr experimentiert, desto mehr Freude wird es euch bringen. Ihr dürft euch nur nicht von einem Misserfolg (ja, diesen wird es auch immer wieder mal geben) entmutigen lassen und einfach weiter ausprobieren.

So könnt ihr z.B. auch Fotos, die ersten Milchzähne eurer Kids, den verlorenen Zahn eures Hundes, Haarsträhnen oder andere kleine Gegenstände in ein kleines Kunstwerk einarbeiten und werdet so eine ganz besondere Erinnerung schaffen, wenn ihr sogenannte "Keepsakes" herstellt.

Hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Alles was ihr benötigt, ist eine Form, in der ihr euer Erinnerungsstück eingießen mögt, etwas Material zum Verzieren (Glitter, künstliche Blüten, Steine, Sand, Muscheln etc.) vielleicht etwas Farbpaste aber auch Acrylfarbe eignet sich teilweise, um kleine Highlights zu setzen. Und natürlich braucht ihr wieder das passende Harz, hierbei würde ich euch eines empfehlen, was eine Gießhöhe von 5cm oder höher hat. Es geht auch mit Harz mit 1cm Gießhöhe, wenn ihr es in Etappen gießen wollt, was sich beim Eingießen von kleinen Gegenständen oder eines Fotos anbietet.

Ein paar Beispiele, die ich ausprobiert habe, zeige ich euch hier gern und wünsche euch viel Spaß beim Gestalten eurer eigenen "Keepsakes".







50 Ansichten