Ordnung ist das halbe....

Aktualisiert: Mai 2

Im kreativen Chaos den Überblick zu behalten fällt schwer. Ein paar Tipps und Tricks können euch jedoch helfen, wieder Ordnung zu schaffen und dabei evtl. auch gleich euren Bastelsachen einen kleinen Gefallen zu tun.


Bei uns ging ein Bild von Sabine Gam ein. Sabine ist Online-Shop-Besitzerin und hat der Chaostheorie einen Strich durch die Rechnung gemacht. www.harmonieklang.at


Beim Basteln mit Epoxidharz, im Speziellen beim Herstellen von Schmuck, sammelt sich schnell ein ganzes Arsenal von Harzen, Perlen, Ketten und Bändern an. Was anfangs als kleines Hobby beginnt, kann schnell ausarten. Perlen werden selten einzeln gekauft und oft nicht sofort verwertet, Glitter benötigt man natürlich in 148 verschiedene Farben, zwischendurch noch schnell die Welt retten und schon schlägt die Unordnung zu wie ein Wiesel, das gerade durch unseren Bastelbereich gejagt ist. So, nun zum Aufräumen.


die 4 Hotspots im Resin-Art Bastelbereich:


Harze und Silikone Glitter und Pigmente Perlen und Zubehör Werkzeuge


Harz und Silikone


Abstellplatz: Du solltest dein Harze und Silikone am besten auf Silikonmatten aufbewahren. (Link silikonmatte) Beim unsauberen Arbeiten kann es vorkommen, dass Harzreste an der Flasche bleiben oder nach unten tropfen und so deine Einrichtungsgegenstände zerstören. Speziell beim Basteln mit Harz haben wir einiges zu beachten. Die grundlegenden Sicherheitsempfehlungen kannst du hier nachlesen. Achtung, wenn wir mit Handschuhen arbeiten, merken wir oft nicht, dass unsere Hände dreckig sind. Achte also darauf, mit den Handschuhen möglichst wenig anzufassen. Arbeitsfläche: Um uns nicht die Arbeitsfläche zu versauen, würden wir euch empfehlen, eine entsprechend große Silikonmatte als Unterlage zu kaufen. Verschüttetes Harz kann dort einfach liegen gelassen werden und im ausgehärteten Zustand rückstandslos wieder abgezogen und entsorgt werden. Trotzdem empfehlen wir dir, vor dem Arbeiten eine Rolle Küchenpapier neben deine Arbeitsbereiche zu stellen.

Perlen und Zubehör


Besorge dir für Schmuck und Kleinteile einen Schraubenkasten. (Link zu Amazon)Diese Schraubenkästen kannst du beliebig erweitern, sind im mittleren Preissegment und gibt es in allen passenden Größen. Achte darauf, einen zu kaufen, wo du die einzelnen Behälter auch ganz raus nehmen kannst. Wenn du beginnst zu basteln, musst du nun nur noch alle Behälter, die du benötigst, aus dem Kasten ziehen und vor dich hinstellen. Folien und Sticker lassen sich perfekt in einem Schnellhefter oder ähnliches sammeln und aufbewahren.

Glitter und Pigment

Das Arbeiten mit Epoxidharz macht viel Freude, besonders das Einarbeiten von Glitter und Pigmenten erfreut sich großer Beliebtheit. Für das Aufbewahren von Glitter empfehlen wir Salzstreuer. (Link zu Amazon) Diese eignen sich nicht nur perfekt für die Aufbewahrung, sie erleichtern dir auch das Dosieren.

Werkzeuge


Für Werkzeuge und Tools sind Werkzeugwände perfekt, du kannst aber auch wie oben am Bild verschiedene Kübel aufhängen und dort dein Werkzeug ablegen. Achte darauf für Werkzeuge, die du oft verwendest, einen Platz zu finden, der möglichst nahe an deinem Arbeitsplatz ist.

Du möchtest nun wissen, was in diesem aufgeräumten Bastelbereich so gefertigt wird? Dann besuche die Facebook-Seite vom Sabine Gam (zu Facebook) oder besuche sie in ihrem Laden der Witzelsbergerstr. 10 in 2838 Gleißenfeld in Österreich.