Was tun, wenn die Mold matt wird?

Aktualisiert: Sept 21

Gib deiner Resin-Mold ein zweites Leben.


Die Frage, was man machen kann, wenn die Silikonformen matt wird, wird uns immer wieder gestellt.

Die traurige Antwort ist: Dieser Prozess lässt sich nicht verhindern, sondern nur verzögern. Was du tun kannst, um die Lebenszeit deiner Mold zu verlängern, kannst du in unserem Blog-Beitrag “Silikonform pflegen und reinigen” hier lesen: https://www.chooseyours11.com/post/silikonform-pflegen-und-reinigen


Ist die Form erstmal matt, muss sie aber nicht in den Müll, sondern kann prima zum Kerzengießen verwendet werden. Aus diesem Grund werden wir zukünftig auch Kerzenwachs als Kundengeschenk unseren Bestellungen beilegen.

Was benötigst du zum Kerzengießen mit deiner alten Mold?

1) Kerzenwachs

2) Eine alte Mold oder eine unserer extra dafür hergestellten Kerzen-Molds

3) Eine alte Schüssel, um das Wachs zu erwärmen

4) Einen Ofen oder Herd 5) einen Docht


Wenn du eine unserer Kerzen-Molds hast, befinden sich bereits Löcher zum Einfädeln des Dochtes in der Silikonform. Wenn du eine alte Form umrüsten möchtest, musst du dieses Loch selber mit einer Nadel in die Form stechen. Alternativ kannst du aber auch die Form zweimal mit Wachs ausgießen und diese 2 Formen später miteinander verschmelzen. So wird die Kerze auch dicker und steht einfacher. Wir empfehlen, alle Formen unter 1cm doppelt zu gießen, um einen sicheren Stand zu gewährleisten.




Natürlich kann der Docht auch durch den Boden gesteckt werden und so eine Art Teelicht erstellt werden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Anschließend muss das Wachs erwärmt werden. Wichtig ist es, das Wachs sehr langsam zu erhitzen. Du kannst das Wachs in einem Silikonbecher im Ofen (am besten abgedeckt) bei 50-70 Grad erwären oder im Wasserbad aufschmelzen. Wichtig ist auch hier, das Wachs langsam zu erwärmen; das Wasser darf nicht kochen. So vermeidet man das Verdampfen des Wachses.

Arbeitest du mit einer matten Form, sollte das Wachs beim Gießen eine Temperatur um die 70 Grad haben. Arbeitest du mit einer glänzenden Form, sollte das Wachs 80-90 Grad warm sein, um eine glatte Oberfläche abzuformen. Idealerweise erwärmst du die Form vor dem Eingießen auf 50-70 Grad für das beste Ergebnis.

Bedenke, dass das Wachs sich beim Abkühlen zusammenzieht. Dadurch entsteht eine Mulde bei der Eingießstelle. Um diesen Effekt so gut wie möglich zu vermeiden, solltest du die Form immer etwas übervoll gießen.

Entstehen Überläufe, kannst du diese im ausgehärteten Zustand einfach mit einen Messer saubermachen.

Eine nicht perfekte Rückseite kann außerdem einfach mit einem alten Bügeleisen geglättet werden.

Wenn du deine Kerze perfekt glänzend gestalten möchtest, kannst du deine Kerzen nach dem Ausformen mir Kerzenlack lackieren.


Resin-Pigment eignen sich übrigens auch zum Färben von Wachs. In 2kg Wachs kommen 2g Pigment.

Viel Freude beim längeren Verwenden deiner Molds wünscht dein Chooseyours11 Team.





65 Ansichten